Kontakt
Impressum

diesen Artikel drucken    diesen Artikel jemandem per E-Mail weiterempfehlen










Willkommen

Aktuell



Organisation



Dokumente



Links

Fotoalbum


Neue Weisungen des Kanton Aargau:

Informationen zum Schulbetrieb

Noch bis am 10. Mai bleiben alle Schulen im Kanton geschlossen, Präsenzunterricht ist verboten. Seit den Frühlingsferien findet Fernunterricht statt. Der Bundesrat hat entschieden, dass per 11. Mai die obligatorischen Schulen wieder geöffnet werden. Die nachobligatorischen Schulen folgen voraussichtlich per 8. Juni.

Seit dem Montag, 16. März 2020 findet an sämtlichen Aargauer Schulen kein Präsenzunterricht mehr statt. In den nachobligatorischen Schulen wurde sofort mit Fernunterricht begonnen, nach den Frühlingsferien starteten auch die obligatorischen Schulen mit Unterricht aus Distanz. Gemäss Verordnung des Bundesrats haben die Kantone in dieser Zeit die Möglichkeit an der Volksschule, Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche aufrechtzuerhalten (unter anderem Kindertagesstätten, Tagesstrukturen usw.).

Öffnung Schulen - Wiederaufnahme Präsenzunterricht

Der Bundesrat hat am 29. April entschieden, dass die obligatorischen Schulen ab dem 11. Mai wieder öffnen.

Wenn es die Entwicklung zulässt, soll dies ab dem 8. Juni auch für die Mittel-, Berufs- und Hochschulen gelten. Dies immer unter der Voraussetzung, das Hygienemassnahmen eingehalten und Schutzkonzepte vorliegen.
 

Öffnung obligatorische Schule

Wiederaufnahme Präsenzunterricht

Nach dem definitiven Entscheid des Bundesrats vom 29. April, die obligatorischen Schulen für den Präsenzunterricht ab dem 11. Mai wieder zu öffnen, starten alle Aargauer Volks-und Sonderschulen am 11. Mai wieder mit dem Unterricht nach Stundenplan. Massgebend für eine sorgfältige Umsetzung dieser Lockerungsmassnahme des Bunds sind die Eckwerte für die Schutzmassnahmen des Bundesamts für Gesundheit (BAG).

COVID-19: Grundprinzipien Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an obligatorischen Schulen (PDF, 5, Seiten, 29.04.2020) (öffnet in einem neuen Fenster)

Schutzmassnahmen

Die Schutzmassnahmen zur Wiederaufnahme des Unterrichts richten sich nach den schweizweit geltenden Eckwerten des BAG. Sie besagen, dass sich Schülerinnen und Schüler untereinander im Klassenverband, auf dem Schulweg und auf den Pausenplätzen weitgehend normal verhalten und bewegen dürfen. Hingegen sollen die Schülerinnen und Schüler im Kontakt mit den Lehrpersonen nach Möglichkeit einen Mindestabstand von zwei Metern einhalten. Ebenso müssen die Lehrpersonen untereinander die für Erwachsene geltende Abstandsregel von zwei Metern berücksichtigen. Zudem haben alle Personen, die im Schulhaus verkehren, die Hygieneregeln (Hände-, Gegenstands- und Oberflächenhygiene, kein Händeschütteln) zu beachten. Der Präventions- und Aufklärungsarbeit ist im schulischen Umfeld deshalb besondere Aufmerksamkeit zu schenken.



Die nächsten Termine


10.08.2020
Schuljahresbeginn Schuljahr 2020/2021